Pfaffenhofen: Geld für Verhütungen

Einen ungewöhnlichen Schritt geht jetzt der Landkreis Pfaffenhofen, um Probleme und ungewollte Schwangerschaften bei Bedürftigen zu verhindern. Ein eigener Fonds soll mit finanzieller Hilfe dafür sorgen, dass sich auch arme Bürger Verhütungsmittel leisten können. Für diese Jahr stellt der Landkreis insgesamt 3.000 Euro zur Verfügung. Das Geld soll von Beratungsstellen für Schwangerschaften abgerufen werden können. Die Idee ist nicht neu, neben Pfaffenhofen bieten auch andere bayrische Landkreise einen solchen Hilfsfonds an.