Pfaffenhofen: Fußball-Hooligans in der Stadt

Finale in der Fußballbundesliga und durch das beschauliche Pfaffenhofen ziehen Hooligans. 24 Anhänger von Eintracht Frankfurt, die Stadionverbot in München hatten, verließen gegen 14 Uhr den Zug in Pfaffenhofen. Da schwer einzuschätzen war, wie sich die alkoholisierten Ultras verhalten würden, wurde die Gruppe auf ihrem Zug durch Pfaffenhofen von mehreren Polizeistreifen begleitet. Bis auf eine kleine Rangelei zwischen den Fans blieb alles ruhig. Die 24 Fans steigen dann gegen 19 Uhr 30 wieder in den Sonderzug ein, der extra für sie einen außerplanmäßigen Halt in Pfaffenhofen einlegte.