Pfaffenhofen: Frau fällt auf Fake-Shop rein

Augen auf beim Kauf im Internet – eine Frau aus dem Landkreis Pfaffenhofen hat Anfang des Monats viel Lehrgeld bezahlt. Sie wollte Geld in Gold anlegen und stieß im Netz auf ein vermeintlich seriöses Angebot: Sie hatte sich durch ein TÜV-Siegel blenden lassen. Sie überwies 3600 Euro für einen Goldbarren auf ein schweizer Nummernkonto – die Ware kam allerdings nie bei ihr an. Die 35-Jährige ist auf einen sogenannten Fake-Shop im Internet hereingefallen.