Pfaffenhofen: erster Schritt für Bankenfusion

Erster Schritt zur Bankenfusion: heute Abend entscheiden die Vertreter der Hallertauer Volksbank, ob sie einer Verschmelzung mit der Volksbank-Raiffeisenbank Bayern Mitte zustimmen. Am Mittwoch soll die entsprechende Vertreter-Versammlung in Ingolstadt stattfinden. Um die Bankenfusion abzusegnen, müssen jeweils 75 Prozent der Verteter zustimmen. Mit der Zusammenlegung der beiden Banken würde die drittgrößte Genossenschaftsbank Bayerns entstehen. Die gemeinsame Bilanz-Summe beträgt rund 8 Milliarden Euro. Für den Fall der Fusion sollen erst einmal alle Standorte erhalten bleiben, fusionsbedingte Kündigungen sind ausgeschlossen. Die Vertreterversammlung der Hallertauer Volksbank beginnt um 18:30 Uhr im Stockerhof in Pfaffenhofen.