Pfaffenhofen: Drei FSME-Fälle innerhalb von zwei Monaten

Die sogenannte Frühsommer-Meningoenzephalitis ist eine Viruserkrankung, die durch Zecken übertragen wird. Allein im Juli und Juni sind im Landkreis Pfaffenhofen drei FSME-Erkrankungen gemeldet worden. Normalerweise werden in einem Jahr im Landkreis maximal zwei Fälle, oftmals auch gar kein Fall registriert. In diesem Zusammenhang weist das Gesundheitsamt Pfaffenhofen noch einmal darauf hin, dass eine Impfung vor der Krankheit schützen kann. Diese muss allerdings nach einer gewissen Zeit wieder aufgefrischt werden.