Pfaffenhofen: Callcenterbetrug

Wem am Telefon allzuhohe Gewinnversprechen gemacht werden, der sollte hellhörig werden: Ein 22-Jähriger Pfaffenhofener ist jetzt Opfer eine Callcenterbetrugs geworden. Ein Anrufer teilte ihm mit, dass er rund 50.000 Euro gewonnen hätte – allerdings sollte er davor eine Bearbeitungsgebühr von fast 900 Euro überweisen. Als der Anrufer wenig später noch mehr Geld verlangte, wurde der vermeintliche Gewinner misstrauisch. Er meldete sich bei der Polizei: Die klärte den jungen Mann darüber auf, dass er Opfer eines Betrug geworden ist.