Pfaffenhofen: Bürgermeister für Klimaschutz

Mehr Unterstützung bei der Energiewende und den Ausbau erneuerbarer Energien – das fordern 80 Bürgermeisterinnen und Bürgermeister aus ganz Bayern in einem Appell an die Staatsregierung. Auch Pfaffenhofens Erster Bürgermeister Herker gehört zu den Unterzeichnern. Er betonte, regional erzeugte Energie entlaste die Stromnetze und verringere die Abhängigkeit von Energie-Importen, zum Beispiel aus Russland. Pfaffenhofen deckt bereits über 70 Prozent seines Strombedarfs aus einem Mix aus Biomasse, Photovoltaik, Wind- und Wasserkraft.