Pfaffenhofen: BRK-Treffen zur Zukunft der Asylbetreuung

Großes Meeting des Bayerischen Roten Kreuzes heute in Pfaffenhofen. Alle 73 Geschäftsführer haben sich dort in der neuen Geschäftsstelle getroffen. Einziger Tagesordnungspunkt: Asyl. Dabei ging es darum, wie sich das BRK langfristig von Notfällen auf eine dauerhafte Betreuung von Asylbewerbern und anerkannten Asylanten einstellen kann. Den Katastrophenfall gebe es nur noch in einzelnen, grenznahen Regionen, sagte BRK-Landesgeschäftsführer Leonhard Stärk im Vorfeld des Treffens in einem Pressegespräch.