Pfaffenhofen: Brief an die Kanzlerin

Aus Pfaffenhofen ist ein Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel unterwegs. In dem neunseitigen Schreiben wollen einige CSU-Politiker, darunter auch Landtagsabgeordneter Karl Straub, die Kanzlerin zum Umdenken in der Asylpolitik bewegen. Die Flüchtlingskrise sei eine Schicksalsfrage für unsere Republik, heisst es in dem Brief. Die Forderungen der Pfaffenhofener Kommunalpolitiker sind nicht neu. Eine Flüchtlingsobergrenze und eine effektive Sicherung der Grenzen lautet die Kernaussage.