Pfaffenhofen: Bombendrohung in Beschwerde abgemildert

Pfaffenhofen in Alarmbereitschaft: Ein 30-jähriger Mann hat heute telefonisch gedroht, eine Bombe in das Jobcenter zu werfen. Eine Polizeistreife machte sich auf den Weg, um den Mann abzufangen, der war aber bereits auf dem Weg nach Pfaffenhofen, Die Angestellten des Jobcenters waren bereits vorgewarnt und verriegelten die Eingangstür. Allerdings war der erzürnte Mann auch hier nicht anzutreffen. Eine Fahndung wurde ausgelöst und der Mann schließlich zu einem persönlichen Gespräch überredet. Der hatte sich inzwischen beruhigt. Er habe sich lediglich vor Ort im Amt beschweren wollen, so der 30-jährige gegenüber der Polizei. Trotzdem beschäftigt sich die Staatsanwaltschaft jetzt mit dem Fall.