Pfaffenhofen: Betrugsversuch vereitelt

USB-Sticks im Wert von 20.000 Euro sind derzeit im Mittelpunkt von Ermittlungen der Polizei Pfaffenhofen. Die Polizisten vermuten einen Betrugsversuch, denn die 2.000 USB-Sticks wurden angeblich von einem Studenten in Berlin bestellt. Als Lieferadresse wurde Pfaffenhofen angegeben. Daraufhin wurde die Firma aus Schleswig-Holstein hellhörig und informierte die Polizei. Bei der Übergabe nahmen die Beamten einen 33jährigen fest. Der gab an, das Paket für einen anderen angenommen zu haben. Da die Polizei vermutet, dass das Paket nicht bezahlt werden sollte, laufen die Ermittlungen, ob es diesen angeblichen Berliner Studenten überhaupt gibt.