Pfaffenhofen: Autoschnäppchen stellt sich als Betrug heraus

Ein mutmaßliches Schnäppchen im Internet ist einem Pfaffenhofener zum Verhängnis geworden. Der Mann entdeckte in einem Kleinanzeigen-Portal einen günstigen Golf. Als er Interesse zeigte, wurde er angewiesen, 2.400 Euro zu überweisen. Nach einer Woche war immer noch nichts passiert, der Käufer erstattete Anzeige. Dabei wurde festgestellt, dass die Mobiltelefonnummer des angeblichen Verkäufers gar nicht vergeben war. Die Polizei Pfaffenhofen warnt ausdrücklich vor derartigen Onlinegeschäften. Da stets Vorkasse verlangt wird, tummeln sich vermehrt Betrüger auf diesen Portalen.