Pfaffenhofen: Auszeichnungen bei „Schüler experimentieren“

Es ist die kleine Schwester von „Jugend forscht“: Bayerns Kultusminister Michael Piazolo hat die besten Arbeiten beim Landeswettbewerb „Schüler experimentieren“ ausgezeichnet. Unter den Preisträgern sind auch Nachwuchsforscher aus unserer Region. Im Bereich Physik war Tobias Keßler vom Pfaffenhofener Schyren-Gymnasium erfolgreich. Auch der Sonderpreis für das beste interdisziplinäre Biologie-Projekt ging nach Pfaffenhofen. Die Geschwister Emma und Vincent Leo untersuchten den Einfluss des Menschen auf den Nestbau von Singvögeln. Insgesamt hatten sich für „Schüler experimentieren“ knapp 800 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Bayern angemeldet.