© © Marco2811 - Fotolia.com

Pfaffenhofen: Asylunterkünfte

Die Flüchtlinge sollen im Landkreis Pfaffenhofen besser auf die Gemeinden verteilt werden. Für die dezentrale Unterbringung fehlt aber oft der Platz. Deswegen wollen die Bürgermeister im Landkreis Pfaffenhofen Fertighäuser in Modulbauweise aufstellen. So könnten winterfeste und menschenwürdige Unterkünfte entstehen. Das haben die Bürgermeister auf einer Sitzung besprochen. Aktuell müssten fast alle Gemeinden noch Flüchtlinge unterbringen – sie liegen unter dem Soll von 2 Asylbewerbern pro 100 Einwohner. Einzig Geisenfeld übertrifft die Quote derzeit deutlich. In Sachen Gemeinschaftsunterkunft in Pfaffenhofen ist die Stadt einen Schritt weiter. Sie hat gestern einstimmig einen Bebauungsplan für das alte Zählerprüfamt beschlossen.