Pfaffenhofen: Asylbewerber im Sitzstreik

Mit einem Protest der außergewöhnlichen Art hatten es gestern Landrat und Mitarbeiter in Pfaffenhofen zu tun. Sieben Aslybewerber aus Nigeria gingen im Landratsamt in Sitzstreik, belagerten mehrere Räume und weigerten sich, zurück in ihre Unterkunft im Feilenmoos zu gehen. Alle sieben waren erst gestern von Fürstenfeldbruck in die Einrichtung in der Region gekommen. Diese sei zu weit abgelegen, außerdem gebe es zu viele Mücken, so der Donaukurier. Pfaffenhofens Landrat Martin Wolf und seine Mitarbeiter konnten die Sitzstreikenden schließlich zusammen mit der Polizei dazu bewegen, den Protest zu beenden. Genutzt hat es nichts, sie kommen wohl wieder zurück in die Unterkunft im Feilenmoos.