Pfaffenhofen: Ärger beim Promihopfazupfa

Beim Promihopfenzupfen in Scheyern ist es zu einem Eklat gekommen. Wie der Pfaffenhofener Kurier berichtet, war die geplante Teilnahme des AfD-Bundestagsabgeordnete Huber Stein des Anstoßes. Der Wirtschaftsverwalter des Klosters drohte an, den Prielhof nicht mehr zur Verfügung zu stellen, sollte Huber auf der Bühne sitzen. Er wolle keine Klosterräumlichkeiten an Gruppierungen zur Verfügung stellen, die sich nicht am Ideal des Humanismus und der Menschlichkeit orientieren, so der Wirtschaftsverwalter wörtlich. Am Schluss nahm gar kein Politiker am Promihopfenzupfen teil, auch nicht von den anderen Parteien.