"Ich weiß nicht, ob ich kochen kann, aber ich tu es - und das seit 25 Jahren."

Meistens klappt es.

Oliver Scholtyssek präsentiert in Olis schneller Küche persönliche Rezepte, selbst erfunden, manchmal aber auch rücksichtslos geklaut.

Hauptsache einfach und lecker.

Und alles, was länger dauert als 15 Minuten interessiert Ihn nicht.

Jeden Donnerstag um 8 Uhr 10, 12 Uhr 10 und 18 Uhr 10 bei Radio IN

Spinatvogel

Manchmal sind spontane Eingebungen die Besten. Man hat keine Erwartungen und wenn es dann tatsächlich schmeckt, umso besser.
Zum Beispiel Folgendes: Ich nenn es einfach mal „Spinatvogel“.
Warum? Weil ich es erfunden hab.

- Pute in Medaillons oder Streifen schneiden, in der Pfanne braten, leicht salzen und mit ein paar Spritzern Balsamico löschen.
- In der Zwischenzeit Spinat in eine heiße Pfanne mit Butter, Currypaste je nach gewünschtem Schärfegrad dazugeben, ein paar Schluck Milch und einköcheln.
- Den Curryspinat auf einen Teller, Pute drauf und zum Schluss: Gewürfelten Feta.
- Dazu passt ziemlich gut türkisches Fladenbrot.

Guten Appetit.

Für zwei Personen:

300 g Blattspinat
300 g Putenfilet
Currypaste
Mandelmilch oder normale Milch
Feta-Käse

 

Salz
Olivenöl
Butter (Margarine)
Balsamico

Munkazina-Salat

 

Das hört sich nicht nur schräg an, sondern ist auch leicht verrückt.

Denn hier krachen die unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen zusammen: Süß, sauer, scharf – bäääam!

Wir brauchen eine Orange, geschält, die wird in dünnen Scheiben auf einem Teller drapiert, als nächstes eine rote Zwiebel, noch viel dünner - und rauf auf die Orange.

Dann ein Senf-Honigdressing drüberträufeln, kann man, muss man aber nicht selbst machen und zu guter Letzt das ganze Einstäuben mit Paprikapulver.

Klingt krass - und tatsächlich:

Alle, denen ich das erzählt habe, so: „WHAAT?“

Alle, die es gegessen haben, dann: „WOW!“

 

Zutaten:

1 Orange

rote Zwiebel

Honig-Senfdressing (Fertigprodukt)

Papikapulver