Oberstimm: Polizei zieht Barthelmarktbilanz

Mit 10 Körperverletzungsdelikten und einigen Streitigkeiten ist der Barthelmarkt-Montag für die Polizei der arbeitsreichste Tag gewesen. Ein 20jähriger spritzte andere Besucher mit einer Wasserspritzpistole nass und daraus entwickelte sich eine Rauferei mit 7 Beteiligten. Viele Polizisten auf dem Festgelände und der Einsatz von Videokameras haben aus Sicht der Polizei weitere Delikte verhindert. In einigen Fällen wurden Streitigkeiten im Video entdeckt und dann Beamte umgehend dorthin geschickt. Insgesamt spricht die Polizei mit 25 Körperverletzungsdelikten an allen vier Tagen von einem „gewöhnlichen Verlauf“ des Festes.