© istockphoto_adl21

Oberstimm: Ehemalige Kaserne bleibt Erstaufnahmelager

Seit November vergangenen Jahres sind Teile der ehemaligen Max-Imelmann-Kaserne in Oberstimm eine der vielen Erstaufnahmestellen für Asylbewerber in Bayern. Mit 500 Menschen hat die Unterkunft die Obergrenze mittlerweile erreicht. Eigentlich war vorgesehen, die Räume noch heuer in eine Gemeinschaftsunerkunft umzuwandeln. Diese Pläne sind jetzt aber offenbar vom Tisch, so der Donaukurier. Nach Informationen von Bayerns Sozialministerin soll die Immelmann-Kaserne Erstaufnahmeeinrichtung bleiben. Noch ist das aber nicht endgültig. Eine Genehmigung des Bundesamts für Migration steht nämlich noch aus.