Oberhausen: B16-Einfahrt kein Unfallschwerpunkt

Nach dem tödlichen Rollerunfall am Montag auf der B16 bei Oberhausen ist die Neuburger Polizei aktiv geworden. Die Frage war, ob es sich bei der Einfahrt um einen Unfallschwerpunkt handelt, oder nicht. Jetzt liegen die Ergebnisse vor und von einem Unfallschwerpunkt geht die Polizei nicht mehr aus. An der betreffenden Stelle ereigneten sich laut Neuburger Rundschau in den vergangenen vier Jahren insgesamt neun Unfälle. Bei fünf Karambolagen entstand größerer Sachschaden, drei waren kaum der Rede wert und lediglich der Unfall am Montag endete tödlich. Eine Entschärfung der Einfahrt bei Oberhausen wird es vorerst nicht geben. Von einem Unfallschwerpunkt spricht man erst, wenn sich innerhalb von drei Jahren mindestens drei Unfälle mit Schwerverletzten ereignen.