Nuss-Nougat-Soufflé mit Heidelbeer-Frosting

Vorsicht: Die Dinger haben Suchtpotential. Die Nuss-Nougat-Soufflés allein sind schon eine Wucht, mit dem Heidelbeer-Frosting on Top aber ist das Ganze nicht mehr zu toppen.

Die Zutatenliste ist übersichtlich: Nuss-Nougatceme, Eier, Heidelbeeren, Mascarpone und Puderzucker – fertig.

Zuerst zu den Soufflés - dazu schon mal den Ofen auf 190 Grad vorheizen, inzwischen Nussnougatcreme in eine Schüssel, Eier aufschlagen,das Eigelb zur Creme und verrühren, das Eiweiß in eine seperate Schüssel geben und zu Eischnee aufschlagen. Den Eischnee unter die Creme rühren, in Muffinsformen geben und für 12 Minuten ab in den Ofen. In der Zwischenzeit eine Handvoll Heidelbeeren mit einem Teelöffel Puderzucker in einem Topf erhitzen und karamelisieren. Zusammen mit drei Esslöffel Mascarpone pürieren und in einen Spritzbeutel geben. Das Finale: Die fertigen Teile aus dem Ofen holen und mit der Mischung aus der Tüte ein Frosting, also eine Decke, auf die Souflés spritzen.

Die Kalorienwerte verrate ich aber lieber nicht, wohl bekomms.

 

Für sieben (kleine) Portionen:
Drei Esslöffel Nuss-Nougatcreme
drei Eier
Eine Handvoll Heidelbeeren
Drei Esslöffel Mascarpone
ein Teelöffel Puderzucker