Nötting: Leinenloser Hund sorgt für tote Schafe

Ein nicht angeleinter Hund hat in Nötting für ein Schafmassaker gesorgt: Der Schäferhund ging auf die Schaf- und Ziegenherde eines Beweidungsprojektes los. Die aufgeschreckten Tiere stoben davon. Ein Teil der Herde lief auf die Straße und wurde überfahren. Insgesamt acht Tiere starben infolge des Hundeangriffs.
Deshalb weist die Untere Naturschutzbehörde des Pfaffenhofener Landratsamtes noch einmal darauf hin, dass es im Naturschutzgebiet eine Leinenpflicht gibt.
Außerdem müssen Spaziergänger auf den für sie vorgesehenen Wegen bleiben.