Neue harte Strafen für Verkehrssünder

Auf Deutschlands Straßen gelten ab heute strengere Regeln.

  • Autofahrer, die keine vorschriftsmäßige Rettungsgasse bilden, wenn außerorts und auf der Autobahn Rettungskräfte nahen, werden härter bestraft. Statt 20 Euro werden Strafen bis zu 320 Euro und einem Monat Fahrverbot fällig.

  • Auch das Telefonieren und Tippen auf dem Handy und anderen mobilen Endgeräten während der Autofahrt kostet künftig mehr: bis zu 200 Euro Strafe und ein Monat Fahrverbot können verhängt werden.
  • Außerdem wgelten jetzt auch Vorschriften für die Bekleidung hinterm Steuer: das Gesicht des Fahrers darf künftig nicht mehr verhüllt sein. Ausnahmen sind Schutzhelme bei Motorrädern und anderen Fahrzeugen, bei denen es eine Helmpflicht gibt.