Neuburg/Wolnzach: Abschiebehaft nach Diebestour

In Deutschland wird er nichts mehr klauen: Ein Georgier ist nach einer Diebestour am Neuburger Amtsgericht zu einer Bewährungsstrafe von acht Monaten verurteilt worden – allerdings sitzt der Mann bereits in Abschiebehaft, hat also nicht viel von der milden Strafe. Der 26-Jährige wurde im Mai vergangenen Jahres mit Diebesgut im Wert von über 2300 Euro geschnappt – darunter unter anderem Schnaps, Rasierklingen und Parfüms. Sobald die Georgische Botschaft ihm einen Pass ausstellt, geht es zurück in die Heimat.