Neuburg/Unterstall: Flugzeugabsturz bleibt ein Rätsel

Über zwei Jahre ist der Flugzeugabsturz zwischen Unterstall und Egweil nun schon her: Im Mai 2014 kamen drei Menschen zwischen 15 und 23 Jahren ums Leben. Jetzt liegt das Gutachten der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchungen vor. Doch auch das kommt zu keinem klaren Ergebnis: Weder konnte geklärt werden, ob den Piloten eine Schuld trifft, noch konnte die Ursache für den Absturz gefunden werden. Im Abschlussbericht wird allerdings immer wieder auf eine fehlende Überziehwarnung des Fliegers hingewiesen. Dabei handelt es sich um einen Mechanismus, der Piloten alarmiert, sobald der Neigungswinkel der Maschine zu kritisch zu werden droht.