Ingolstadt: Neue Vorwürfe gegen Franziska-Mörder

Hat der mutmaßliche Mörder von Franziska aus Möckenlohe noch weitere Kinder missbraucht? Diese Frage steht noch vor dem Prozessauftakt im Raum. Ermittler werfen dem 26-jährigen vor, bereits vor der schrecklichen Tat mindestens drei Mädchen vergewaltigt zu haben. Sollten sich die Vorwürfe bestätigen, dann dürfte das auch Einfluss auf die anstehende Verhandlung im Januar haben, so der Donaukurier. Neben Gefängnis könnte auf den 26-jährigen dann auch eine Sicherungsverwahrung zukommen.