Neuburg/Heinrichsheim: Audi-Gelände eingeweiht

Mit rund 250 geladenen Gästen ist das im März in Betrieb genommene Audigelände in Neuburg/Heinrichsheim offiziell eingeweiht worden. Auf dem 47 Hektar großen Areal befinden sich das „Kompetenzzentrum Motorsport“, eine Teststrecke

sowie eine Abteilung der technischen Entwicklung. Redner am Samstag waren Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer, Audi-Chef Rupert Stadler, Neuburgs Oberbürgermeister Bernhard Gmehling und Betriebsrat Peter Mosch. Seehofer sagte: “ Bayern geht es verdammt gut, der Region Ingolstadt mit Neuburg, Eichstätt und Pfaffenhofen geht es noch ein Stückchen besser und Audi geht es am besten!“ In Heinrichsheim werden künftig rund 460 Menschen arbeiten. Für Audi-Chef Rupert Stadler ist der neue Standort ein klares Bekenntnis zur Region. Er sagte gegenüber Radio IN:„In den nächsten Jahren werden 22 Milliarden investiert. Bei aller Internationalisierung baut man als Marke auf tiefe Wurzeln in seiner Heimat. Und Motorsport ist eines unserer Gene.“Kritik an dem Millionenprojekt gab es immer wieder von Bund Naturschutz und Anwohnern der umliegenden Gemeinden. Audi arbeite aber weiterhin daran, den Lärm zu minimieren, sagte Stadler.