Neuburg/Eichstätt: Hand in Hand gegen Brand

Wie reibungslos man bei einem Großbrand zusammenarbeiten kann, haben die Feuerwehren der Landkreise Neuburg-Schrobenhausen und Eichstätt am Wochenende unter Beweis gestellt. Bei einer großangelegten Übung zwischen Bergen, Hard und Meilenhofen waren 200 Helfer aus einem Dutzend Feuerwehren im Einsatz. Diese erfuhren über den neu eingeführten Digitalfunk dann erst kurz zuvor, wo der imaginäre Brandherd lag. Kilometerweise wurden Schläuche durch teils unwegsames Gelände ausgerollt, und das Löschwasser regnete auf die Wälder nieder. Bei einem Sommer wie dem vergangenen muss man immer mit Waldbränden rechnen. Die Feuerwehren der Landkreise Neuburg-Schrobenhausen und Eichstätt sind für den nächsten also schon gewappnet.