Neuburg: Zirkusverbot abgeändert- bestimmte Wildtiere bleiben außen vor

Der Neuburger Stadtrat hat sein striktes Verbot von Zirkussen mit Wildtieren aufgehoben – allerdings nur, um es gleich wieder mit Einschränkungen zu erlassen. Man orientiert sich mit der Neuregelung an dem sogenannten „Heidelberger Modell“. Diese Stadt führt ausdrücklich auf, welche Wildtiere, beispielsweise Alligatoren, Antilopen, Giraffen oder Elefantenbullen auf öffentlichem Grund verboten sind. Einige Stadträte wollten keinen neuen Beschluss fassen, andere abwarten, was im Urteil des Verwaltungsgerichtshofs München herauskommt. Dort läuft ein Revisionsverfahren bei dem ein zuvor unterlegener Zirkusbetreiber gegen die Stadt Erding klagt, die einen Auftritt verboten hatte.