©  apops - Fotolia.com

Neuburg: Zahnlose Faschingsprinzessin

Im Fasching geht es lustig zu und manchmal auch recht heftig. Diese Erfahrung musste eine Faschingsprinzessin im Februar im Neuburger Marstall machen. Mit einem Schnapsglas wurde ihr von einer 22-jährigen Neuburgerin ein Zahn ausgeschlagen. Der Fall landete jetzt vor Gericht. Die Angeklagte beteuerte, dass es sich um einen Unfall handelte. Die Richterin am Neuburger Amtsgericht sah das allerdings anders und ging von Absicht aus. Wegen gefährlicher Körperverletzung wurde die junge Frau zu sieben Monate auf Bewährung verurteilt. Außerdem muss sie 2.000 Euro Geldauflage zahlen.