Neuburg: Weniger Leerstände

Wer mit offenen Augen durch Neuburg geht, dem ist es vielleicht schon aufgefallen: Vor einem Jahr hat es in der Stadt noch mehrere Leerstände gegeben. Mittlerweile sind dort aber wieder Geschäfte eingezogen, das berichtet die Neuburger Rundschau. So ist Neuburg um ein Seifen- und Kerzenatelier reicher. Außerdem gibt es unter anderem ein Tattoostudio und ein Wollhaus. Keine Neuigkeiten gibt es hingegen beim Areal der Raiffeisenbank am Schrannenplatz – das Gebäude mitten im Zentrum der Stadt steht weiterhin leer.