Neuburg: Vorkehrungen für mögliches Ausbreiten der Schweinepest

Vorsorge ist besser als Nachsorge. Der Landkreis Neuburg-Schrobenhausen bereitet sich auf ein mögliches Ausbreiten der Schweinepest vor. Im Landratsamt wird aktuell ein Expertenteam gebildet, das im Ernstfall die erste Untersuchung übernehmen soll und betroffene Gemeinden berät. Im Schwarzwildring zwischen Niederarnbach und Hohenwart im Nachbarlandkreis Pfaffenhofen wird ein Behälter für Tierteile aufgestellt. Es handelt sich um reine Vorsichtsmaßnahmen.
Bislang sind noch keine Fälle von Schweinepest in der Region registriert worden.