Neuburg: Völlig ungesicherte Ladung löst Unfall aus

Ohne jegliche Ladungssicherung wollte ein 40-Jähriger Rennertshofener ein Auto auf einem Anhänger transportieren. Es passierte, was passieren musste: Das Auto verrutschte, das Gespann kam dadurch auf der B16 bei Neuburg ins Schleudern und geriet in den Gegenverkehr. Dort stieß es mit einem weiteren Fahrzeug zusammen. Verletzt wurde niemand, allerdings sind jetzt alle drei Autos Schrott. Der Schaden beläuft sich auf fast 30.000 Euro. Wie die Polizei dann noch feststellte, war der Anhänger mit dem Auto drauf um 40 Prozent überladen. Auf den Fahrer kommt jetzt ein Bußgeld von mehreren hundert Euro zu.