Neuburg: Viele Verhandlungen am Amtsgericht

Auch Kleinvieh macht Mist – frei nach dem Motto werden heute eher kleinere Vergehen am Neuburger Amtsgericht verhandelt. Ein Unverbesserlicher muss sich verantworten, weil er er sich nur zwei Wochen nach dem Führerscheinentzug wieder hinters Steuer gesetzt hat. Eine Autofahrerin steht heute außerdem vor dem Richter, weil sie durch Unachtsamkeit eine Fußgängerin mit dem Außenspiegel gestreift hat. Es steht also der Vorwurf der fahrlässigen Körperverletzung im Raum. In einem anderen Prozess geht es dann npch um Hausfriedensbruch und Körperverletzung: Der Angeklagte hatte ein bestehendes Hausverbot nicht beachtet und einen Bewohner bedroht.