Neuburg: Viele hatten „Mut zum Hut“

Von schräg bis schrill hin zu klassisch und konservativ. 15.000 Hutmodelle waren am Wochenende Anziehungspunkt für Damen aus ganz Deutschland und auch einige Herren. Bei der 17. Neuburger Hutschau präsentierten sich dieses Jahr über 100 Modisten und Designer und zeigten neben Kopfbedeckungen auch Mode und Accesoires in Schloss und Marstall. Die Schauspielerin und langjährige Hutschaufreundin Michaela May sagte wegen Dreharbeiten ab, neu dieses Jahr waren indische Tänze und eine Sari-Show. Bei der Hutschau findet indes ein Generationenwechsel statt. Initiatorin Ute Patel-Mißfeldt überlässt die Organisation der weltgrößten Hutschau nach und nach ihrer Tochter Isabell.