Neuburg: Viel Arbeit mit Flüchtlingen

93 zusätzliche Mitarbeiter – die bräuchte der Landkreis Neuburg-Schrobenhausen, um den Massen an Flüchtlingen Herr zu werden. Das hat Landrat Weigert auf der Kreistagssitzung vorgerechnet. Diese zusätzlichen Stellen können aber schlichtweg nicht eingerichtet werden, da sie weder finanziert, noch mit Personal besetzt werden könnten. Das Rechenbeispiel macht aber deutlich, wie groß die Not ist.