Neuburg: Viel Arbeit fürs Amtsgericht

Richtig spektakuläre Fälle sind ausgeblieben. Allerdings zum Glück, wenn es um die Jahresbilanz des Neuburger Amtsgerichts geht. Im vergangenen Jahr behandelten die Richter mehr als 700 Verfahren im Zivilrecht. Die Strafrichter hatten dagegen knapp 300 Fälle auf dem Tisch. Von Körperverletzungen über Familienstreitigkeiten bis hin zu Diebstählen war 2015 alles mit dabei. Aufsehen erregte am Neuburger Amtsgericht der Prozess um einen Häftling in Herrenwörth, der angeblich von Mitinsassen gequält und vergewaltig wurde. Nachgewiesen werden konnte das allerdings nicht.