Neuburg: Vertrag zur Ausstellung unter Dach und Fach

Sie wird eine der bedeutendsten Ausstellungen die Neuburg erlebt hat: Die Sonderausstellung „Reformation und Gegenreformation im Fürstentum Pfalz-Neuburg“. Sie wird in zwei Jahren im Schloss Neuburg präsentiert. Die Vorbereitungsphase dafür läuft – OB Gmehling und der Vorsitzende des Historischen Vereins haben nun den offiziellen Vertrag zur Durchführung der Schau unterschrieben. Die Stadt wird die Ausstellung mit 230.000 Euro fördern. In der heutigen Kreistagssitzung stellt sich nun heraus, ob sich auch der Landkreis finanziell an der Durchführung beteiligt.