© Landgericht Ingolstadt

Neuburg: Verfahren eingestellt

Ein tragischer Unfall hat Neuburg im vergangenen Jahr geschockt. Eine 30-Jährige hatte vor einer Kinderkrippe einen kleinen Buben beim Ausparken überfahren, der 2-Jährige starb. Die Staatsanwaltschaft hat das Verfahren jetzt eingestellt: Die junge Frau trifft keine Schuld. Ein Gutachter kam zum Ergebnis, dass sie den kurz unbeaufsichtigten Buben nicht sehen konnte, als er hinter das Auto lief.