Neuburg: Verbotenes Spiel vor Gericht

Ein verbotenes Fußballspiel in Neuburg wird aktuell vor Gericht verhandelt. Es hatte ganz zu Beginn der Corona-Pandemie stattgefunden, als die Polizei dem ein Ende setzen wollte, eskalierte die Situation. Angeklagt sind die jungen Fußballer, die Beamten sind der Meinung, dass jede Gewalt von den Kickern ausgegangen ist. Die sind da anderer Meinung und schildern rassistische Äußerungen und eine übertriebene Herangehensweise der Polizei. Das Gericht hat die Verhandlung unterbrochen, ein neuer Termin steht noch nicht fest.