Neuburg: Vater baut Drogen für Sohn an

Ein Vater aus dem Landkreis Neuburg-Schrobenhausen hat seinen minderjährigen Stiefsohn mit Drogen versorgt. Dafür ist der 49-Jährige jetzt zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und vier Monaten verurteilt worden. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Mann Marihuana angebaut, besessen und weitergegeben hat. Aufgeflogen war der Vater, weil der Sohn mit einem Freund zusammen das Gras rauchte. Der Freund sagte aus, dass die Drogen vom Stiefvater kämen.