Neuburg: Üble Nachrede, Beleidigung und Hausfriedensbruch

Eine Meinung haben ist nicht verboten, falsche Tatsachen aufstellen und andere beleidigen aber sehr wohl. Deswegen muss sich heute ein Mann vor dem Neuburger Amtsgericht verantworten. Er hatte sich auf Facebook offenbar über zwei Kindergärtnerinnen ausgelassen. Außerdem verstieß er gegen ein Hausverbot in dem Kindergarten. In einem weiteren Verfahren soll ein Angeklagter Sozialversicherungsbeiträge in Höhe von 11.000 Euro nicht bezahlt haben.