Neuburg: Überwältigende Unterstütztung für Notarzt

Der Fall des Neuburger Notarztes Alexander Hatz hat bundesweit für Aufsehen gesorgt. Er wurde nach einer Einsatzfahrt angezeigt und erhielt wegen Verkehrsgefährdung einen Strafbefehl über 4500 Euro sowie ein 6-monatiges Fahrverbot. Das hat einen Protessturm im Internet entfacht. In einer Onlinepetition fordern mittlerweile fast 190-Tausend den Freispruch des 53-Jährigen. Alexander Hatz zeigt sich überwältigt von der Unterstützung. Die Unterschriftenliste soll vor Beginn des Gerichtsprozesses an den bayerischen Landtag übergeben werden.