Neuburg: Über 30 Bomben im Zeller Wald

Seit mehr als einem Jahr wird im Zeller Wald bei Neuburg nach Überbleibseln aus dem Zweiten Weltkrieg gesucht. Das Ausmaß der Belastung mit Bomben ist nach wie vor nicht abzusehen. Insgesamt 34 Splitterbomben wurden dort gefunden und entschärft. Die Sprengmittelexperten gehen allerdings davon aus, dass noch viel mehr Hinterlassenschaften im Waldboden versteckt sind. Die Stadt Neuburg sperrte das Gebiet deshalb aus Sicherheitsgründen ab, das Waldstück darf nicht mehr betreten werden. Problematisch dürften die Flächen in Privatbesitz sein. Die Waldbesitzer müssen die Untersuchung ihrer Fläche nämlich selbst organisieren. Bisher haben das allerdings nur zwei getan.