Neuburg: Über 100.000 Euro veruntreut?

Er soll von seinen geschäftsunfähigen Eltern über 100.000 Euro veruntreut haben. Deswegen sitzt ein Mann aus Neuburg heute auf der Anklagebank. Außerdem soll er andere dazu angestiftet haben, ein falsches Gesundheitszeugnis über den Zustand der Eltern auszustellen. Ihm droht eine Freiheitsstrafe von bis zu 10 Jahren, sollte das Gericht die Tat als besonders schweren Fall der Untreue einstufen. Ansonsten könnte eine Geldstrafe oder bis zu fünf Jahren Haft verhängt werden.