© Neuburg Donaukai

Neuburg: Traditionscafé geschlossen

Es ist das letzte Wochenende in einem traditionsreichen Café in Neuburg gewesen. Seit gestern sind die Türen im Café Huber, dem ehemaligen Bruckenbäck direkt an der Donau geschlossen. Allerdings nicht für immer. Die bisherige Besitzerin des gut 200 Jahre alten Cafés verkaufte das bekannte Haus. Die neuen Eigentümer bauen erst einmal um, eine Neueröffnung mit geändertem Konzept für junge Menschen ist im Juni geplant. Noch unklar ist, ob der Biergarten am Donaukai von den Betreibern bewirtschaftet werden darf. Der Neuburger Stadtrat entscheidet demnächst darüber, weil es für den Garten eine weitere Bewerberin gibt.