Neuburg: Todesfahrer von Rohrbach vor Gericht

Vor dem Amtsgericht Neuburg beginnt heute der Prozess in einem besonders schlimmen Fall von Fahrerflucht. Angeklagt ist ein 49-jähriger aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck. Er soll im vergangenen Dezember bei Rohrbach mit einem Kleinlaster einen Fußgänger überfahren und getötet haben. Anschließend soll er einfach weitergfahren sein. Die Anklage lautet auf fahrlässige Tötung und unerlaubtes Entfernen vom Unfallort. Die Verhandlung beginnt heute um 9 Uhr 30 Uhr. Ein Urteil wird für den 12. Dezember erwartet.