Neuburg: TH startet Sonderprogramm für Flüchtlinge

Die Technische Hochschule Ingolstadt startet ein Projekt für Flüchtlinge. Am Standort Neuburg gibt es ab dem kommenden Wintersemester ein zweijähriges Qualifizierungsprogramm für anerkannte Asylbewerber. Ziel ist ein Studium in Deutschland. Der Integrationscampus startet zunächst mit zwei Gruppen à 25 Personen im Studienzentrum Neuburg. Ab dem Wintersemester 2017/18 soll auf jeweils 50 Personen in drei Gruppen aufgestockt werden. Die Ingolstädter Hochschule ist die erste Bildungseinrichtung in Bayern, die ein solches Konzept für Flüchtlinge entwickelt hat.