Neuburg: Teures Luftwaffengeschwader

277 Millionen Euro – so viel hat im vergangenen Jahr der Unterhalt des Luftwaffengeschwaders in Neuburg gekostet. Das hat das Verteidigungsministerium auf Anfrage der Ingolstädter Bundestagsabgeordneten Eva Bulling-Schröter von den Linken bekanntgegeben. Eine einzige Flugstunde des Eurofighters kostet den Steuerzahler übrigens fast 68.000 Euro. Für manch Deutschen sind das zwei Jahresgehälter. In Bauten und Sanierung des Flugplatzes Zell hat das Verteidigungsministerium in den vergangenen 12 Jahren knapp 100 Millionen Euro gesteckt. Auch der Spritverbrauch ist enorm: 8,8 Millionen Liter haben die 23 Maschinen im vergangenen Jahr verbraucht.