Neuburg: Tauben am Schloss

Es ist ein Kampf: Schloss Neuburg gegen die Tauben. Rund 300 der Tiere haben sich am Ostflügel einquartiert, das sorgt für massive Probleme. Die Vögel machen so viel Dreck, dass die Terasse derzeit gesperrt ist und dass Schäden an der Fassade auftreten. Wenn es so weiter geht, muss bald aufwendig und teuer saniert werden – sogar mit Gerüst an der Fassade des Wahrzeichens. Um das zu verhindern, sollen die Tauben vergrämt werden. Dabei bringen Profis Drähte und Netze an Dachrinnen und Vorsprüngen an, die die Tiere an einer Landung auf dem Schloss hindern sollen. Allein diese Maßnahme dürfte mehr als 10.000 Euro kosten. Das ist aber immerhin um ein vielfaches günstiger als die Sanierung.